Übersetzungen
Übersetzungen werden in der Regel pro Normzeile (55 Zeichen inkl. Leerzeichen) des Zieltextes berechnet. Auf Wunsch ist auch eine Abrechnung auf Wort- oder Seitenbasis möglich. Der genaue Preis hängt dabei von folgenden Faktoren ab:

  • der Sprachkombination,
  • dem Schwierigkeitsgrad des Textes,
  • dem Textvolumen und der Wiederholungsrate,
  • der Lieferfrist,
  • dem bereitgestellten Format des Ausgangstextes.

Der Kostenvoranschlag basiert auf der voraussichtlichen Anzahl an Zeilen im Zieltext; dafür wird bei der Angebotserstellung ein Sicherheitspuffer berücksichtigt. Ist die Übersetzung am Ende kürzer als erwartet, zahlen Sie selbstverständlich nur den Preis für die tatsächlich erzielten Zeilen. Auf keinen Fall übersteigt der - detailliert aufgeschlüsselte - Rechnungsbetrag den im Kostenvoranschlag genannten Preis. (Zur Erstellung des Kostenvoranschlages benötige ich unbedingt den zu übersetzenden / lektorierenden Text. Unabhängig davon, ob Sie mich danach mit der Übersetzung / dem Lektorat des Textes beauftragen, behandle ich den Inhalt unserer Korrespondenz und Ihrer Dokumente selbstverständlich streng vertraulich.)

Korrektur und Lektorat
Das Korrekturlesen und Lektorieren wird in der Regel nach Stunden abgerechnet.

Beglaubigungen
Für beglaubigte Übersetzungen wird, zusätzlich zum Preis für die eigentliche Übersetzung, eine Beglaubigungsgebühr erhoben.

Mindestpauschale
Für kleinere Aufträge wird eine Mindestpauschale in Rechnung gestellt.